FANDOM


228782-large.jpg
  • Während der Klassenfahrt japanischer Jugendlicher nach Korea klingelt auf der Schiffsüberfahrt ein Handy mit einem markanten, allen Schülern unbekannten Klingelton. Bei einer Schülerin ist eine Nachricht mit dem Foto einer Toten eingegangen und als Absendedatum ist der nächste Tag angegeben. Die Gruppe geht mit Witzen über diesen merkwürdigen Zwischenfall hinweg. Am nächsten Tag streifen die Jugendlichen über einen koreanischen Markt, eine Schülerin verläuft sich, wird verfolgt und von einem Kabel/Seil erdrosselt. Ein weiterer Schüler wird angerufen, wieder aus der Zukunft, wieder mit einer Todesankündigung. Die Klasse wird hysterisch, eine „Pam“ wird erwähnt, die sich erhängt hat, und eine „Asuka“, die in Japan zurückgeblieben ist.


  • In Rückblenden wird erzählt, wie unter den Mädchen der Klasse eine Außenseiterin gequält und schikaniert wurde. Die erwähnte Pam wurde auf diese Weise zum Selbstmord getrieben. Auch die Jungen haben ein solches Mobbingopfer, den sie auf der Fahrt immer wieder malträtieren. Gleichzeitig sieht der Zuschauer immer wieder Asuka, die vor einem Laptop sitzt, ein Klassenfoto bearbeitet und die Opfer markiert. Währenddessen spricht sie mit einer anderen Person - niemand ist zu sehen, doch scheint es sich um Pam zu handeln, die im Koma liegt.


  • Eines der Mädchen, Emily, versucht mit Hilfe eines koreanischen Freundes, der Lehrer für Taubstummensprache ist, die Vorfälle zu verstehen. Währenddessen gehen weitere Anrufe ein, die Angerufenen können den Anruf weiterleiten und damit das Todesurteil an eine andere Person weitergeben – diese Person muss dann sterben. Die Jugendlichen werden panisch und gehen auf die Schwächsten der Gruppe los. Die Lehrer spielen die Gefahr herunter, versuchen aber die Handys der Schüler einzusammeln, um der Hysterie die Grundlage zu nehmen.


  • Emily erkennt einen Zusammenhang mit Asuka, ruft sie an und spricht mit ihr. Es scheint sich jedoch nicht um die „richtige“ Asuka zu handeln. Ihre Klassengefährten haben inzwischen Vernunft angenommen und wollen ihr helfen. Sie versuchen, Internet-Nutzer zu überzeugen, E-Mails an die Absenderadresse der Handy-Nachrichten zu senden, um den Server zu überlasten. Bei einem weiteren Telefonat zwischen Emily und Asuka zeigen plötzlich die vor ihnen stehenden Laptops ihre jeweiligen Bilder. Emily gelingt es, die „richtige“ Asuka zu erreichen, sie erzählen sich von ihrer Freundschaft: ursprünglich war Emily das Hackopfer der Klasse gewesen, als Asuka ihr zu Hilfe kam und die Klasse sich dann auf sie stürzte. Doch Emily war zu schwach, um ihr ihrerseits beizustehen. Emily hat deswegen schwere Schuldgefühle, doch Asuka sagt, sie hätte immer gemerkt, dass Emily auf ihrer Seite stünde und mache ihr keine Vorwürfe.


  • Der Server fängt unter der Last der eingehenden E-Mails Feuer und der Spuk ist vorbei. In der Schlussszene schiebt Asuka die in einem Rollstuhl sitzende Emily auf den Steg an einem Meer – damit haben sie ein altes Versprechen ihrer Freundschaft erfüllt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki